Blogpflanzkübel für den innenbereich

Pflanzkübel für den Innenbereich – dekorativ und praktisch

Pflanzkübel sind nicht nur auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten eine Augenweide. Auch für das Haus oder die Wohnung sind sie geeignet. Große Pflanzgefäße für den Innenbereich sind dekorativ! Es gibt sie in unterschiedlichen Designs und Größen, sodass sich zwischen dem Pflanzkübel und der Zimmerpflanze ein harmonisches Bild ergibt.

Mehr Grün im Raum

Ausreichend große Pflanzkübel für den Innenbereich bieten Platz für üppige Zimmerpflanzen. Sie haben dank großem Durchmesser und einer guten Tiefe ein ausreichendes Fassungsvermögen. Große Pflanzen sorgen für eine natürliche Atmosphäre. Sie sind ein Blickfang und haben eine bessere Wirkung als kleine Blumentöpfe. In großen Töpfen fühlen sich Pflanzen wohler. Sie haben genug Erde zur Verfügung und können ungehindert wachsen. Natürlich können Sie auch Kunstpflanzen in die Töpfe setzen. Sie sind eine gute Alternative zu echten Pflanzen und können dort im Raum stehen, wo wenig Licht hinfällt.

Verschiedene Formen und Materialien

Die Auswahl ist groß! So können Sie den Pflanzkübel Ihrem Wohnkonzept anpassen. Soll es eine einzelne große Pflanze sein oder möchten Sie mehrere Pflanztöpfe arrangieren? Sie können Farben und Formen kombinieren und auch bei den Materialien haben Sie viele Auswahlmöglichkeiten. So gibt es beispielsweise Pflanztöpfe aus Kunststoff, Keramik, Terrakotta, Fiberglas, Edelstahl oder Holz.

Pflanzkübel mit Innenbehälter

Pflanzgefäße im Innenbereich sollten mit einem herausnehmbaren Innenbehälter ausgestattet sein. Das erleichtert das Einpflanzen und beim Umtopfen ist es ebenfalls von Vorteil. Sie können diese Arbeiten auf der Terrasse oder im Garten erledigen, denn dort ist mehr Platz. Der Innentopf ist im Gegensatz zum Übertopf leicht zu transportieren und der Fußboden im Haus bleibt bei der Pflanzenpflege sauber.
Natürlich können Sie Ihre Pflanzgefäße auch direkt bepflanzen. Das ist Ihnen überlassen. Allerdings sollten Sie den Pflanzkübel dann besser mit einer Folie auskleiden. Bildet sich Staunässe, kann es passieren, dass etwas Wasser austritt, weil es die Blumenerde nicht mehr binden kann. Insbesondere bei Fiberglas-Pflanzkübel sollten Sie diese Vorsichtsmaßnahme ergreifen oder ein starkes Übergießen ausschließen.

Mit Bewässerungsset

Wenn Sie nicht viel Zeit für Ihre Pflanzen haben oder das Begießen öfter vergessen, sind Behälter mit Bewässerungsset bestens für Sie geeignet. Der praktische Wasserstandsanzeiger zeigt an, ob Wasser aufgefüllt werden muss. Wenn Sie möchten, können Sie gleich Flüssigdünger hinzufügen. Pflanzgefäße im Innenbereich mit Wasservorrat sind sehr praktisch. Sie müssen nicht so häufig gießen und trotzdem wird das Austrocknen der Pflanze ausgeschlossen. Die Pflanze kann sich nehmen, was Sie an Wasser braucht.

Filzgleiter am Pflanzgefäß

Haben Sie empfindliche Böden im Haus, empfiehlt sich das Anbringen von Filzgleitern am Pflanzkübel für den Innenbereich. Schwere Pflanzkübel können dann leichter bewegt werden, ohne dass Kratzer auf dem Parkett oder dem Laminat entstehen. Die meisten Filzgleiter sind selbstklebend. Sie können sie anbringen, bevor Sie den Topf bepflanzen oder den Innenbehälter mit der Pflanze in den Übertopf hineinstellen. Wenn Sie Pflanzen haben, die Sie im Sommer auf die Terrasse bringen wollen, bieten sich praktische Rollenuntersetzer an. Außerdem gibt es Pflanzgefäße, die bereits mit Rollen ausgestattet sind.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare